Von Pieschener Zeitzeugen lernen

Sächsische Zeitung vom 12. September 2012

Von Kathrin Kupka-Hahn

Judenverfolgung und Zwangsarbeit sind Themen einer Ausstellung im Seniorentreff Impuls.

Im Pieschener Seniorentreff Impuls in der Bürgerstraße 6 ist jetzt die Wanderausstellung „Dresden-Pieschen in der Zeit des Nationalsozialismus“ zu sehen. Zehn Tafeln informieren über den Aufstieg und die Machtergreifung der Nationalsozialisten, über die Verfolgung Pieschener Juden und ihre Schicksale. Die Wanderausstellung, die bereits im Rathaus Pieschen zu sehen war, haben Nicole Völtz und Michael Nattke vom Kulturbüro der Stadt Dresden recherchiert und zusammengestellt. „Es war uns wichtig, das Geschehen aufzugreifen, zu dokumentieren und erlebbar zu machen“, so Völtz.

Jetzt soll die Ausstellung, die bis 2. November im Seniorentreff gastiert, weiterentwickelt werden – von den Senioren. Die Älteren von ihnen haben damals schon gelebt, die Jüngeren wiederum erinnern sich an die Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern. „Es ist wichtig, ihre Geschichten zu hören. Jetzt können sie sie erzählen“, sagt Cäcilia Dietze, Mitarbeiterin des DRK-Seniorenzentrums. Beim Nachbarschaftsfrühstück beispielsweise habe eine ältere Frau von ihrer Mutter berichtet, deren Freundin damals eine Beziehung mit einem der Zwangsarbeiter unterhielt. „Aus diesen Geschichten können wir vieles erfahren“, so Dietze weiter. Vielleicht entwickelt sich auch eine Geschichts-AG mit den Senioren bei Impuls. Die Erzählungen und Berichte könnten per Video aufgezeichnet und für jüngere Generationen erhalten werden.

Ergänzt wird die Wanderausstellung um zwei Veranstaltungen. Am 19. September liest die Dresdner Schauspielerin Annedore Bauer ab 18 Uhr aus den Tagebüchern von Victor Klemperer. Am 24. Oktober wird ab 18 Uhr der Verein Hatikva über das jüdische Leben in Dresden seit dem 18. Jahrhundert berichten.

Organisatorin Nicole Völtz eröffnete die Ausstellung im Seniorenzentrum Impuls. Foto: Katja Frohberg
Organisatorin Nicole Völtz eröffnete die Ausstellung im Seniorenzentrum Impuls. Foto: Katja Frohberg

Öffnungszeiten vom Seniorentreff Impuls: Montag, Mittwoch, Freitag 9 bis 15 Uhr,

Dienstag und Donnerstag 9 bis 12Uhr





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: